Wir trauern um unseren Vorsitzenden Matthias Jena, der am 29. Juni 2021 viel zu früh im Alter von 60 Jahren verstarb. Wir hätten ihm so sehr gewünscht, dass er nach seinem krankheitsbedingten Rückzug noch viel Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden verbringen kann. Leider war ihm das nicht mehr vergönnt. Wir verlieren mit Matthias einen überzeugten Gewerkschafter, der sich über viele Jahre um die Gewerkschaftsbewegung in Bayern verdient gemacht hat. Der Einsatz für soziale Gerechtigkeit und für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stand für ihn immer an erster Stelle. Darüber hinaus war er ein entschlossener Kämpfer für eine demokratische und tolerante Gesellschaft. Er wird uns fehlen – als Mensch und als Gewerkschafter. Unsere Gedanken und unser aufrichtiges Mitgefühl sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen.

Wir haben in Gedenken an Matthias diese Internetseite eingerichtet. Im virtuellen Kondolenzbuch habt ihr die Möglichkeit, Euer Beileid zu bekunden, aber auch an Matthias und gemeinsame Erlebnisse mit ihm zu erinnern. Sein Wirken als Vorsitzender des DGB Bayern in den vergangenen 11 Jahren haben wir in einer umfangreichen Bildergalerie zusammengefasst. Darüber hinaus findet ihr hier immer die aktuellen Informationen zu den Planungen der Gedenkveranstaltung, die wir coronabedingt erst im kommenden Jahr durchführen werden.


Gedenkveranstaltung 2022

Wir hatten bereits angekündigt, dass wir rund um den ersten Todestag von Matthias Jena eine ihm würdige Gedenkveranstaltung ausrichten wollen. Termin und Ort stehen nunmehr fest.

Die Gedenkveranstaltung findet statt

am Sonntag, den 26. Juni 2022
um 14.00 Uhr
in der Stadthalle Germering, Landsberger Str. 39, 82110 Germering

Neben gewerkschaftlichen Beiträgen wird auch Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, mit dabei sein. Wir werden rechtzeitig vor der Gedenkveranstaltung eine Einladung versenden.